www.spezialtiefbauausruester.de

 
 

Mantelverpressung

Mantelverpressung
    

Um die Tragfähigkeit von Bohrpfählen zu erhöhen, besteht die Möglichkeit der Mantelverpressung.

Bei diesem Verfahren wird die Mantelreibung des Bohrpfahls durch Verpressen mit Zementsuspension erhöht.

Der Vorteil unserer eigens entwickelten Systems der Mantelverpressung (Stufenweise angeordnete Ventile)

besteht im Wesentlichen darin, dass es bereits montiert geliefert wird. Dadurch entfallen zusätzliche Arbeiten auf der Baustelle.

Jederzeit können weitere Injektionsstufen schnell und sicher hergestellt werden. Durch den frei wählbaren Manschettenabstand der einzelnen Verpressstufen erhöht sich die Flexibilität unseres Systems so, dass mit hohem Aufsprengdrücken gearbeitet werden kann.

Verwendet werden hierfür ein: HD-PE-Rohr 13 x 2,0 mit einem Ventilkörper und oder ein oder mehrere Gummiventile. Alternativ können wir die Verpresssysteme auch aus einem 16 x 2,0 oder 16 x 2,5 HD-PE-Rohr herstellen.